kunst

Malerei und Zeichnung

Mein Stil, das ist das Innere. „Ich habe keinen Stil”, neige ich zu sagen. ” – noch nicht.” Und in der Tat, ein erzwungener Stil führt weg vom Echten; es wäre Selbsttäuschung, sich zu verbiegen und zu sagen: „Schau her, das ist mein Stil. Ich bin es, der Künstler.” Nein, ich stehe dazu: ”Die meisten meiner Werke sind im Bezugnahme meiner Person sui generis.” Den Raum, den ich mir aktuell nehme zum malerischen Experimentieren, zum Zeichnen und Kreieren, das ist der Raum, in dem sich Neues ausbildet, denn noch fahre ich nicht auf eisernen Schienen. Ich lass mich treiben auf den Wogen meiner Farben und Striche, geb mich hin: dem Sog des Unbewussten, der Fügung spontaner Einfälle, den Weiten verlockender Ansätze. 

 

Einen ersten Einblick in aktuelle Arbeiten, gespickt mit einigen Skizzen bekommen Sie auf der Startseite.